Willkommen bei der Hessischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung

Auf unseren Internetseiten stellen wir Ihnen neben Informationen zu Zielen, Aufgaben und Angebote der HAGE Wissenswertes und Aktuelles zu den Themen Gesundheitsförderung und Prävention zur Verfügung.


Mehr

Gesund Aufwachsen

Im Arbeitsbereich „Gesund Aufwachsen“ werden Impulse für die gesunde Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in Hessen gegeben. Unterstützung von Beispielen guter Praxis, Umsetzung von Modellprojekten sowie Beratung im Themenfeld sind zentrale Aufgaben.


Mehr

Gesund bleiben - Mitten im Leben

Der Arbeitsbereich „Gesund Bleiben Mitten im Leben“ fokussiert die gesundheitliche Situation der Menschen in der mittleren Lebensphase und deren Bedarfe im Hinblick auf Gesundheitsförderung und Prävention.


Mehr

Gesund Altern

Der Schwerpunkt „Gesund Altern“ rückt die Bedarfe der älteren Generation im Hinblick auf ihre gesundheitliche Lage in den Fokus und greift die Heterogenität der Zielgruppe „Alter“ im Rahmen von Gesundheitsförderung und Prävention auf.


Mehr

KASA - Koordinations- und Ansprechstelle für Dienste der Sterbebegleitung und Angehörigenbetreuung in Hessen

Die KASA will zur Verbesserung der Sterbebegleitung und Angehörigenbetreuung in Hessen beitragen.


Mehr

Koordinierungsstelle "Gesundheitliche Chancengleichheit in Hessen"

"Gesundheitliche Chancengleichheit in Hessen" ist eine von 16 Koordinierungsstellen für Soziale Lage und Gesundheit im bundesweiten Kooperationsverbund „Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten“.


Mehr

Qualitätsentwicklung & Evaluation

Die HAGE bietet die wissenschaftliche Begleitung von Einzelmaßnahmen bis hin zu umfassenden Programmpaketen der Gesundheitsförderung an. Für alle Organisationen und Instanzen in Hessen, die in der Gesundheitsförderung tätig sind.


Mehr
28. Jun 2017

Neue Mitglieder in der HAGE e.V.

Slider

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der HAGE e.V. am 27.6.2017 wurden durch die Mitgliederversammlung zwei neue Mitglieder gewählt: Das Stadtgesundheitsamt Offenbach, das sich besonders im Modellprojekt „Schulgesundheitsfachkräfte“ engagiert sowie die Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret, die sich in besondere Weise im Bereich Prävention für chronisch kranke Kinder einsetzen. So schulen die Kliniken regelmäßig LehrerInnen und ErzieherInnen aus Hessen im Umgang mit Kindern, die beispielsweise an Asthma, Diabetes oder Epilepsie erkrankt sind. mehr

30. Mai 2017

Land schreibt Hessischen Gesundheitspreis aus

Bewerbungsschluss am 25. August 2017

Mit der Ausschreibung spricht das Land Hessen laufende oder weitgehend realisierte neue, erfolgreiche und innovative Modelle, Projekte und Aktivitäten der Gesundheitsförderung und Prävention an, die das Potenzial für eine hessenweite Ausbreitung haben. mehr

Neues Plakat mit aktuellen FSME-Risikogebieten in Deutschland

BZgA rät: Bei Aktivitäten im Freien an den Zeckenschutz denken

Zu den aktuellen FSME-Risikogebieten in Deutschland und über die Impfung gegen FSME informiert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit einem neuen Plakat. mehr

Essen - aber sicher!

BZfE-Kompaktinformation neu aufgelegt

Immer wieder fühlen sich Verbraucher durch Schadstoffe in Lebensmitteln verunsichert oder sogar bedroht. Wann und warum Stoffe schädlich sein können, woher sie kommen und wie man in vielen Fällen ganz einfach vorbeugen kann, darüber informiert kurz und kompakt “Essen – aber sicher!”. mehr

Hessen startet E-Health-Initiative

Hessischer Gesundheitsminister Stefan Grüttner gibt Startschuss für die E-Health-Initiative

Mit dem Abschluss einer Kooperationsvereinbarung über die Gründung eines Hessischen Kompetenzzentrums für Telemedizin und E-Health gibt der Hessische Gesundheitsminister Stefan Grüttner den Startschuss für die E-Health-Initiative. mehr

Ein gesunder Lebensstil erhöht die Lebenserwartung um bis zu sieben Jahre

Nichtrauchen, mäßiger Alkoholkonsum und Gewichtskontrolle sind wichtige Faktoren

Menschen, die nicht rauchen, nicht übergewichtig sind und nur mäßig viel Alkohol konsumieren, haben eine sieben Jahre höhere Lebenserwartung, als der Durchschnitt der Bevölkerung. Außerdem können sie damit rechnen, dass sie die meisten dieser gewonnenen Jahre in guter gesundheitlicher Verfassung verbringen, so das Ergebnis einer neuen Studie, die in der Fachzeitschrift Health Affairs erschienen ist. mehr

Nur ein Viertel aller deutschen Männer isst täglich Gemüse

Bei Frauen ist der Anteil höher

Nur 23,9 Prozent der Männer nehmen täglich Gemüse zu sich, lautet das Ergebnis der Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell“ (GEDA) 2014/2015-EHIS. Dagegen essen 40,4 Prozent der Frauen täglich Gemüse. mehr

Start der Praxisphase des Modellprojekts Schulgesundheitsfachkräfte in Hessen

Schulkrankenschwestern beginnen Arbeit an den Schulen

Die HAGE – Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. begrüßt nach zweimonatiger Weiterbildung an der Evangelischen Hochschule Darmstadt die Schulgesundheitsfachkräfte in Ihren Schulen. mehr

Kurz berichtet

28. Okt 2016

Broschüre "Kinder dürfen nein sagen" jetzt in sieben Sprachen!

Kinder dürfen nein sagen

Kinder zu unterstützen und sie sprachfähig zu machen im Umgang mit Gewalt, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und sie über ihre Rechte zu informieren – das ist das Ziel dieser Broschüre. Sie ist erhältlich in den Sprachen Arabisch, Englisch, Türkisch, Farsi, Französisch und Russisch und kann dadurch auch in der Flüchtlingsarbeit durch Ehrenamtliche eingesetzt werden. mehr

24. Okt 2016

BDP-Bericht 2016 „Älter werden - gesund bleiben“ erschienen

Pressemitteilung des Berufsverbands Deutscher Psychologinnen und Psychologen

Anlässlich der Präsentation des BDP-Berichts plädiert der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen für eine stärkere Einbindung der psychologischen Expertise in einer alternden Gesellschaft. Auf 96 Seiten erläutern namhafte Experten in dem Bericht ihre Einschätzung und stellen den Stellenwert der Psychologie in diesem Themenfeld dar. Thematisiert werden u.a. die Handlungsfelder psychische und körperliche Aktivität, Mobilität, Ernährung, Arbeit und der Übergang zum Rentenalter und viele weitere wichtige und interessante Themen. mehr

14. Sep 2016

7. Europäisches Filmfestival der Generationen

7. Europäisches Filmfestival

Filme über das Älter werden für Alt & Jung

Das 7. Europäische Filmfestival der Generationen findet vom 10. bis 14. Oktober 2016 im Cinestar Metroplis in Frankfurt statt. Im Anschluss an jede Filmvorführung werden Publikumsgespräche mit ausgewählten Fachleuten aus Alternsforschung, Seniorenarbeit und Demografie-Projekten stattfinden. mehr

05. Jul 2016

6. Landeskonferenz Hessen "Gesund Altern"

iStock.Flyer 2016

Sorge und Mitverantwortung in der Kommune - Gesundheitliche Bedeutung für eine alternde Gesellschaft

Mit dem Siebten Altenbericht der Bundesregierung wird mit der Kommune ein wesentliches Setting für ältere Menschen in den Mittelpunkt gerückt: Sorge und Mitverantwortung in der Kommune tragen zur Stärkung der gesellschaftlichen Teilhabe von älteren Menschen bei und sind somit relevant für das Nationale Gesundheitsziel „Gesund älter werden“. mehr

01. Sep 2015

Aktion Gesund Altern in Kassel

Mit dem Pedelec in Bewegung bleiben

Mobil im Alter mit dem Pedelec

14 Teilnehmer übten am 1. und 2. September 2015 in Kassel den sicheren Umgang mit dem Pedelec (Elektrofahrrad) ein. In dem zweitägigen Pedelec-Kurs der HAGE e.V. in Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) frischten die Teilnehmer ab dem 60. Lebensjahr ihre Fahrkenntnisse und -praxis wieder auf. mehr

12. Mrz 2015

K+S-Azubis in Neuhof-Ellers sind GUT DRAUF!

gd_bzga

Am 08. Dezember wurde das Kaliwerk Neuhof-Ellers der K+S KALI GmbH von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) für die Arbeit im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention mit den Auszubildenden erfolgreich zertifiziert. Die BZgA arbeitet seit 2010, im Rahmen der Jugendaktion GUT DRAUF, mit Ausbildungsbetrieben zusammen. Die Ausbildungsbetriebe ergänzen die Handlungsfelder Schule, Jugendeinrichtungen, Jugendunterkünfte und Sportvereine.

Das Werk Neuhof-Ellers hat sich vor circa zwei Jahren auf den Weg gemacht, Angebote gemäß des ganzheitlichen Ansatzes von GUT DRAUF in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Stressregulation für die eigenen Auszubildenden zu entwickeln und zu etablieren. Die Auszubildenden sind die Zukunft eines Unternehmens. mehr