3. Praxisorientierte Lernwerkstatt

Einführung in die Kriterien guter Praxis für gesundheitliche Chancengleichheit in Fulda

Datum: Mittwoch, 25.09.2019
Uhrzeit: 09:30 - 16:30 Uhr
Ort: Hochschulzentrum Fulda Transfer

Am Mittwoch, den 25. September 2019, wird in Fulda für kommunale Akteur*innen die 3. Lernwerkstatt zur Einführung in die Kriterien guter Praxis für gesundheitliche Chancengleichheit stattfinden. Inhaltich geht es um eine Auseinandersetzung mit den Kriterien guter Praxis der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung und der praktischen Anwendung dieser.
Da sich inzwischen auch die verschiedenen Fördermöglichkeiten des GKV-Bündnisses für Gesundheit sowie der einzelnen Krankenkassen auf die Good-Practice Kriterien beziehen, wird es auch zu diesem Punkt einen Gastvortrag geben.

Hintergrund

Seit 2004 unterstützen die zwölf Good Practice-Kriterien des bundesweiten Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit die Qualitätsentwicklung in der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung. Ein wichtiges Ziel des Kooperationsverbundes ist die Entwicklung der Anbieterqualität im Bereich Gesundheitsförderung mit Hilfe des Good Practice-Ansatzes.

Ziele

  • Förderung von Qualitätssicherung bei der Entwicklung von Projekten und Maßnahmen der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung und Prävention.
  • Stärkung des Verständnisses für die einzelnen Kriterien, u.a. anhand von Praxisbeispielen.
  • Befähigung, die fokussierten Kriterien stärker bei der eigenen Arbeit anzuwenden und zu reflektieren.
  • Unterstützung des interdisziplinären Dialogs und der Vernetzung.

Für wen ist der Workshop geeignet?

Der Workshop richtet sich an kommunale Akteur*innen u.a. aus den Bereichen Gesundheit, Bildung, Soziales und Stadtentwicklung, die sich mit dem Aufbau oder der Umsetzung von Maßnahmen und Projekten zum Thema soziallagenbezogene Gesundheitsförderung auseinandersetzen.

Programm

Tagesmoderation: Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Hessen, HAGE e.V.

09:30 Uhr Ankommen und Willkommenskaffee

10:00 Uhr Begrüßung

  • Frederik Schmitt, Erster Kreisbeigeordneter und Gesundheitsdezernent, Landkreis Fulda

10:20 Uhr Einführung in die Good Practice-Kriterien

11:30 Uhr Kaffeepause

11:45 Uhr Auseinandersetzung mit den Kriterien und Erprobung in der Praxis – Teil 1

13:00 Uhr Mittagspause

13:45 Uhr Auseinandersetzung mit den Kriterien und Erprobung in der Praxis – Teil 2

15:15 Uhr Kaffeepause

15:30 Uhr Fördermöglichkeiten der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) und die Relevanz der 12 Kriterien

  • Vanessa Gabrysch, Programmbüro des GKV-Bündnisses für Gesundheit Hessen

16:00 Uhr Zusammenfassung und Ausblick

16:30 Uhr Ende

Anmeldungen sind ab sofort möglich

Es wird um eine Anmeldung bis zum 18.September 2019 gebeten. Alternativ zur Online Anmeldung können Sie auch den ausgefüllten Anmeldebogen im beigefügten Veranstaltungs-Flyer per Post/ Fax/ E-Mail an die HAGE e. V. schicken.

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte beachten Sie, dass die Zahl der Teilnehmenden begrenzt ist.

Die Veranstaltung wird von der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Hessen (KGC Hessen) organisiert. Sie ist an die Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAGE e. V.) angegliedert. Die Koordinierungsstelle ist Teil des bundesweiten Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit und wird durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Auftrag und mit Mitteln der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV-Bündnis für Gesundheit) sowie durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) gefördert.

Titelfoto: © dip – Adobe Stock (Fotolia).com