Unterschreiben für den Kinderschutz

U-Untersuchungen – bundesweit unbedingt Pflicht!

TERRE DES FEMMES hat eine Unterschriftenaktion gestartet, um Lücken im Mädchen- bzw. Kinderschutz zu schließen. Anders als in Hessen, Bayern und Baden-Württemberg sind die regelmäßigen ärztliche Vorsorgeuntersuchungen (U-Untersuchungen) noch nicht in allen Ländern verpflichtend.

Die Untersuchungen dienen dazu, dass Krankheiten, die gefährdend auf die körperliche, geistige, emotionale und soziale Entwicklung von Kindern wirken können, frühzeitig identifiziert und behandelt werden bzw. vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden können. Außerdem können die U-Untersuchungen auch dazu beitragen, Fälle von Kindeswohlgefährdungen, wie Vernachlässigung, Verwahrlosung, Kindesmisshandlung oder sexuellem Missbrauch sowie Genitalverstümmelung bei Mädchen frühzeitig zu erkennen bzw. zu verhindern.

Mit der Unterschrift der Petition wird die Bundesregierung aufgefordert, U-Untersuchungen bundesweit verpflichtend einzuführen, um die präventiven Untersuchungen flächendeckend zu etablieren. Für den Erfolg der Petition ist TERRE DES FEMMES auf jede Unterschrift angewiesen. Das Ziel ist, mindestens 100.000 Unterschriften am 15. September 2019 vorweisen zu können. Prof. Dr. Katharina Gerarts, die Beauftragte für Kinder und Jugendrechte im Landesministerium Hessen, ist eine der ersten, die die Petition unterzeichnet hat. Interessierte können die Petition hier direkt unterschreiben.

Quelle:
Terre des Femmes