Ausgabe 1/2019 des Journal of Health Monitoring des Robert Koch Instituts

"Soziale Unterschiede in Deutschland: Mortalität und Lebenserwartung"

Die erste Ausgabe 2019 des Jornal of Health Monitoring nimmt soziale Unterschiede in Mortalität und Lebenserwartung in den Fokus. Vor Vollendung des 65. Lebensjahres sterben beispielsweise 13% der Frauen und 27% der Männer aus der niedrigsten Einkommensgruppe, in der höchsten Einkommensgruppe sind es nur 8% der Frauen und 14% der Männer. Diese sozialen Unterschiede in der Mortalität und Lebenserwartung haben sich in den vergangenen 25 Jahren kaum verändert. Ein weiterer Schwerpunkt der 1. Ausgabe sind gesundheitliche Ungleichheiten bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Darüber hinaus wird das Projekt IMIRA (Improving Health Monitoring in Migrant Populations) vorgestellt und erste Erkenntnisse daraus berichtet. Die Ausgabe ist über die RKI-Internetseite frei zugänglich.

Quelle: Robert Koch Institut