• HAGE
  • Landesprogramm "Sportland Hessen bewegt" Kopie

Landesprogramm "Sportland Hessen bewegt" Kopie

Projektkoordination

Der Arbeitsbereich „Projektkoordination für das Landesprogramm Sportland Hessen bewegt“ unterstützt und begleitet die hessische Landesstrategie zur Stärkung der Bewegungsförderung bei der Umsetzung. Zentrale Aufgaben sind die Vernetzung auf Landes- sowie auf örtlicher Ebene im Bereich Sport und Gesundheit sowie die Begleitung und Beratung von Projektmaßnahmen, mit dem Ziel der Qualitätssicherung.

Nach den Nationalen Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung sollten Erwachsene, auch ältere Menschen, wöchentlich mindestens 150 Minuten lang eine körperliche Ausdaueraktivität von moderater Intensität betreiben.
Leider ist ein Trend zu insgesamt weniger täglicher Bewegung zu verzeichnen. Jüngste Zahlen belegen, dass sich 60 Prozent in der Altersgruppe über 15 Jahre nie oder nur selten Bewegung verschaffen oder Sport treiben. Über die Hälfte betätigt sich nie oder nur selten anderweitig körperlich; etwa durch Radfahren oder Gartenarbeit. Ein großer Anteil der Erwachsenen verbringt mehr als vier Stunden am Tag im Sitzen.
Dabei ist Bewegungsmangel einer der zentralen Risikofaktoren für die Entstehung der meisten nicht-übertragbaren Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes Typ II, Gelenk- und Rückenleiden. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist Bewegungsmangel die Epidemie des 21. Jahrhunderts, zumindest in entwickelten Ländern.

Bewegungsförderung ist somit ein wichtiges Handlungsfeld der Prävention und Gesundheitsförderung. Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Bewegungsförderung und Beispielen guter Praxis.

Für Hessen wird festgestellt, dass es für mehr Bewegung eine Vielzahl von Programmen und Projekten von höchst unterschiedlichen Institutionen mit weit voneinander abweichender Qualität gibt. Diese bunte Vielfalt wird durchaus positiv gewertet und soll nicht verhindert oder gebremst werden – im Gegenteil. Für ein wirksames Handeln fehlt allerdings eine langfristig angelegte gemeinsame Strategie. Um die hessische Bevölkerung zur gesundheitsförderlichen Lebensweise anzuregen, bedarf es eines ganzheitlichen Lösungsansatzes.

Daher haben Hessische Ministerium des Innern und für Sport und der Landessportbund Hessen im Themenfeld „Sport und Gesundheit“ einen Schwerpunkt der Sportentwicklung in Hessen für die nächsten Jahre setzen wollen und 2017 das Landesprogramm „Sportland Hessen bewegt“ auf den Weg gebracht. Der Bereich Sport und Gesundheit soll somit gemeinsam zukunftsorientiert entwickelt werden. Insbesondere soll das öffentliche Bewusstsein geschärft, die Angebotsstrukturen ausgebaut, die Qualität der Angebote gesichert und kontinuierlich verbessert, sowie ein Beitrag der Vernetzung vieler gesundheitsfördernder Bemühungen in Hessen geleistet werden. 

Es gilt dabei, alle drei Lebensphasen vom Kindes- bis ins hohe Lebensalter zu berücksichtigen und, basierend u. a. auf den Nationalen Empfehlungen für Bewegung- und Bewegungsförderung, bedarfsgerechte Modellprojekte und -strategien in den verschiedenen Lebenswelten (z. B. Schule, Betrieb, öffentlicher Raum/Kommune) auf den Weg zu bringen.
Hier finden Sie weitere Informationen zum Landesprogramm „Sportland Hessen bewegt“ und zu bereits laufenden Modellprojekten. 

Die Projektkoordination für das Landesprogramm „Sportland Hessen bewegt“ konzentriert sich dabei auf folgende Aktivitäten:

  • Überblick und Transparenz schaffen zu qualitätsgesicherten Programmen und Projekten auf Bundes- und Landesebene,
  • Gute Praxis zur Bewegungsförderung identifizieren und verbreiten,
  • Netzwerkarbeit auf örtlicher Ebene: bestehende Netzwerke, Akteure und (anstehende) Projekte und Maßnahmen im Sektor Sport und Gesundheit in Verbindung bringen,
  • Öffentliche Bewusstsein für das Thema „Sport und Gesundheit“ schärfen,
  • Arbeitskreisleitung/ Moderation,
  • Begleitung und Beratung von Projektmaßnahmen, mit dem Ziel der Qualitätssicherung.

Auf dieser Seite informiert Sie die Projektkoordination ebenfalls über den Start einzelner Modellprojekte, aktuelle Termine und Veranstaltungshinweise innerhalb und außerhalb Hessens sowie zu neu erschienen Publikationen und aktuellen Themen rund um das Handlungsfeld Bewegungsförderung. (Mehr dazu unter Aktuelles)

Die Stelle der Projektkoordination wird vom Hessischen Ministerium des Innern und für Sport (HMdIS) gefördert und ist seit dem 01.06.2020 bei der HAGE - Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. angesiedelt.


Bild: © Halfpoint-stock.adobe.com