Presse und Berichterstattung

Gemeinsame Pressemitteilung zur Abschlussveranstaltung der Modellphase „Schulgesundheitsfachkräfte in Hessen“

Vertrauenspersonen mit besonderen Kompetenzen: Drängender Bedarf an Prävention in Schulen erkannt

Modellversuch in Frankfurt und Offenbach: Ergebnisse auf Fachtagung vorgestellt

Schulgesundheitsfachkräfte erweisen sich als eine große Entlastung für Lehrerinnen und Lehrer, die Eltern und vor allem die Schülerschaft. Die wissenschaftliche Begleitforschung durch die Charité-Universitätsmedizin Berlin zur „Schulgesundheitspflege an allgemeinbildenden Schulen“ (SPLASH) zeigt sehr deutlich, dass die guten internationalen Erfahrungen auch in Hessen bestätigt werden können. Das von der Hessischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAGE) initiierte und vom Hessischen Kultusministerium begleitete Vorhaben leistet zudem einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Gesundheitskompetenz. Die Schulgesundheitsfachkräfte, welche seit Juni 2017 an zehn Schulen in Frankfurt und in der Region Offenbach arbeiten, sind vor allem Erste-Hilfe- und Sorge-Instanz, aktive Netzwerkerinnen und schließen – so sehen es auch die Eltern – eine Versorgungslücke. Maßgeblich finanziert wurde das Projekt von der AOK Hessen.

gemeinsame_pm_zur_abschlussveranstaltung_modellphase_sgfk.pdf

RTL Hessen: Schulkrankenschwester: Sprechstunde in der großen Pause

ZDF tivi: Eine Krankenschwester an der Schule

OP-online: AES-Pilotprojekt: Schulkrankenschwester auf Probe

Frankfurter Rundschau: Eine Schulkrankenschwester hat immer was zu tun

Frankfurter Rundschau: Manchmal heilt ein Gespräch

Verband Bildung und Erziehung: Die inklusive Schule braucht Fachkräfte für die medizinische Versorgung von kranken Kindern und Jugendlichen

Gemeinsame Pressemitteilung zur Auftaktveranstaltung „Schulgesundheitsfachkräfte in Hessen“