Evaluation und Qualitätssicherung

Ergebnisse und Maßnahmen der Evaluation und Qualitätssicherung des
Eltern-Programms Schatzsuche in Hessen


1. Auszüge aus den Evaluationsergebnissen bezüglich der Weiterbildung



Befragung der Weiterbildungsteilnehmer zu Inhalten und Umsetzung der Weiterbildungsmodule

Am Ende jedes Weiterbildungsmoduls werden die Teilnehmenden um eine Bewertung gebeten, wie Ihnen der Weiterbildungstag gefallen hat bzw. wie nützlich dieser für sie gewesen ist. Die Durchschnittsnoten für die einzelnen Weiterbildungstage aller vier Weiterbildungsdurchgängen lagen zwischen 1,2 und 2,6. Die Durchschnittsgesamtnote für die gesamte Weiterbildung liegt bei 1,7.

(Das Bewertungsspektrum des Fragebogens reichte von 1 (sehr gut) bis 6 (unzureichend). Die (Durchschnitts-) Noten beziehen sich auf diese Skala.)

Vorher-Nachher-Befragung der Weiterbildungsteilnehmer zu spezifischen Fachkenntnissen

Zusätzlich zur Bewertung der einzelnen Weiterbildungsmodule werden die Teilnehmenden jedes Weiterbildungsdurchgangs am ersten und letzten Weiterbildungstag bezüglich ihrer Kenntnisse und Erfahrungen zum Thema „seelisches Wohlbefinden von Kindern“ befragt.

Bei einem Vergleich der Vorher-/Nachher-Antworten der ersten drei Weiterbildungsdurchgänge wurden bei den folgenden Fragen deutliche Unterschiede sichtbar: 

  1. „Ich kenne mich mit seelischer Gesundheit bei Kindern gut aus“
  2. „Auch mit schwierigen Eltern kann ich gut Gespräche führen“
  3. „Ich weiß, an wen ich Familien bei Bedarf vermitteln kann“

Am ersten Weiterbildungstag stimmten 22% der Befragten der Aussage (1) völlig zu. Nach Ende der Weiterbildung waren es 65%, die dieser Aussage völlig zustimmten.

Aussage (2) stimmten am ersten Weiterbildungstag 44% völlig zu und am letzten Weiterbildungstag waren es 60%, die der Aussage völlig zustimmten.

Der Aussage (3) stimmten am Tag eins der Weiterbildung 28% völlig zu und am sechsten Weiterbildungstag stimmten der Aussage 59% der Befragten völlig zu.

In den Ergebnissen des vierten Weiterbildungsdurchgangs sind die gleichen Tendenzen sichtbar.Die Auswertung ergab, dass in den ersten vier hessischen Weiterbildungsdurchgängen 61% der Befragten der Aussage „Für meinen Arbeitsalltag sind die Inhalte nützlich“ völlig zustimmten. Der Aussage „Es wurde ausreichend Fachwissen vermittelt“ stimmten 69% der Befragten völlig zu.

 

DIAGRAMM Prä-Post Messung zum Thema „seelisches Wohlbefinden von Kindern“




2. Qualitätssicherung der Umsetzung des Eltern-Programms Schatzsuche



Befragung der Kindertagesstätten zur Umsetzung des Programms in der eigenen Einrichtung

Darüber hinaus werden die zertifizierten Kitas gebeten, einmal pro Jahr an einer Befragung hinsichtlich der Umsetzung des Eltern-Programms in ihrer Einrichtung teilzunehmen. Zwölf Kitas in Hessen haben das Programm einmal oder öfter durchgeführt. Fünf dieser Kitas nahmen an der Befragung bezüglich der Umsetzung teil. Insgesamt wurden mit dem Eltern-Programm bislang ca. 130 Elternteile erreicht.

In der Jahresbefragung haben Kitas unter anderem angegeben, was sich durch die Einführung von Schatzsuche in ihrer Kita und bei den Eltern verändert hat:

  • Eine bessere Vernetzung der teilnehmenden Eltern untereinander, Freundschaften sind entstanden, Eltern unterstützen sich gegenseitig
  • Größere Wertschätzung der Eltern den Schatzsuche-Referent*innen gegenüber
  • Veränderung im Blick auf das Kind
  • Die Gruppe, die am Programm teilgenommen hat, unterhielten sich auch bei anderen Begegnungen innerhalb der Kita
  • Eine Frau fand Anschluss an andere Frauen
  • Die Eltern sind entspannter und empfinden nicht mehr so viel Druck
  • Das Eltern-Programm bietet neuen Eltern eine Möglichkeit, sich zu integrieren

Weitere qualitätssichernde Maßnahmen

Begleitung der Kitas bzgl. der Programmumsetzung im Anschluss an die Weiterbildung

Ab dem Zeitpunkt der Anmeldung zur Weiterbildung wird eine Kita durch die Schatzsuche-Koordination begleitet. Unter anderem durch Mail- und Telefonkontakt, aber auch nach der Weiterbildung durch die Bereitstellung von Verbrauchsmaterial, die die Schatzsuche-Referent*innen zur Durchführung des Eltern-Programms benötigen.

Jährliche Austauschtreffen für Schatzsuche-Referent*innen

Einmal im Jahr finden für Schatzsuche-Kitas in Hessen Austauschtreffen statt. Hier haben die Kitas, die das Eltern-Programm bereits umsetzen oder noch vor der Umsetzung stehen, die Möglichkeit sich mit anderen Schatzsuche-Kitas auszutauschen und von gegenseitigen Erfahrungen zu lernen.