Hage Logo
Newsletter Ausgabe Nr. 9
Liebe Leserin, lieber Leser,

wir freuen uns, Ihnen die 9. Ausgabe des HAGE-Newsletters präsentieren zu können. Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre und freuen uns auf Ihre Kommentare und Anregungen.

Mit freundlichen Grüßen
Dieter Schulenberg
Geschäftsführer der HAGE e.V.

Der Paritätische Ausgabe 3.2013
23. Aug 2013
„Die beste Prävention ist die Lust auf die eigene Zukunft“
Interview mit Professor Dr. Rolf Rosenbrock
Die Chancen auf ein gesundes und langes Leben sind in Deutschland extrem ungleich verteilt. Die ärmsten 20 Prozent der Bevölkerung sterben im Durchschnitt zehn Jahre früher als die reichsten 20 Prozent. Zudem sind sie öfter, schwerer und länger krank. Wirkungsvolle Prävention und Gesundheitsförderung könnten daran etwas ändern. Doch der Entwurf der Bundesregierung für ein Gesetz zur Förderung der Prävention bleibt meilenweit hinter dem Stand gesundheitswissenschaftlicher Erkenntnisse zurück, kritisiert Professor Dr. Rolf Rosenbrock, Vorsitzender des Paritätischen Gesamtverbands. Auch die Finanzierung des Gesundheitswesens hält er für dringend reformbedürftig

mehr

psyGA Gesunde Führung
22. Aug 2013
Förderung psychischer Gesundheit als Führungsaufgabe
E-Learning-Tool und App für Führungskräfte
Führungskräfte sehen sich immer häufiger von allen Seiten unter Druck gesetzt. Das Erfüllen von Zielvorgaben und gesunde Führung ihrer Mitarbeitenden birgt Risiken der Überlastung.

Das eLearning-Programm zielt ab auf die Förderung psychischer Gesundheit durch gesundheitsgerechtes Führungsverhalten. Denn Stress kann "ansteckend" wirken. Das gilt erst recht für den Stress der Führungskraft: Chefs geben oft ihren Stress an die Mitarbeiter weiter. Stressprävention beginnt folglich immer bei der Führungskraft selbst. Die App "Gesund führen“ macht Vorschläge, wie Führungskräfte sich selbst und ihre Mitarbeiter vor stressbedingter Überlastung schützen können

Beide Angebote sind ein kostenloses Angebot der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) im Rahmen des Projekts "Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz".
Weitere Fakten zum eLearning-Tool und zur App finden Sie auf der Webseite..

http://psyga.info/ueber-psyga/materialien/psyga-material/elearning-tool/

31. Okt 2013
BKK-Förderpreis „Sport und Gesundheit“ geht an den Start
Ausschreibung des 13. BKK Innovationspreis an talentierten wissenschaftlichen Nachwuchs
Am 15. März 2013 ist mit der Verleihung des BKK Innovationspreises 2012 die neue Bewerbungsphase für den Innovationspreis 2013 gestartet. Unter dem Themenschwerpunkt „Sport und Gesundheit“ können sich ab sofort Studenten und Absolventen deutscher Hochschulen mit ihren Abschlussarbeiten und Projekten zu Gesundheitsversorgung und Prävention aus den Bereichen Sport und Bewegung bewerben. Bewerbungsende ist der 31. Oktober 2013. Bis dahin können beim BKK Landesverband Hessen Arbeiten eingereicht werden. mehr

15. Nov 2013
Betriebliche Gesundheitsförderung digital: Präventionspreis AOK-Leonardo sucht Konzepte für den Mittelstand - Ausschreibung gestartet
Bewerbungsfrist für den Förder- und Praxispreis ist der 15. November 2013
Termindruck, ständige Erreichbarkeit, zunehmende Komplexität und enormes Tempo prägen verstärkt die Arbeitswelt. Bereits jeder Dritte fühlt sich dadurch bei der Arbeit stark belastet. Deshalb brauchen Unternehmen und ihre Mitarbeiter moderne Formen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF), die Organisationsstrukturen, Führungskultur und Mitarbeiterbeteiligung berücksichtigen. Informations- und Kommunikationstechnologien kommen dabei eine immer größere Bedeutung zu. Wie diese die BGF unterstützen können, das steht im Mittelpunkt der dritten Auflage des AOK-Leonardo. mehr
Veranstaltungshinweise

10. Sep 2013
Lokales Forum Friedberg „Neue Bilder vom Alter“ am 10. September 2013
Der Seniorenbeirat Friedberg organisiert in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) das Lokale Forum Friedberg, um für zeitgemäße und realistische Altersbilder zu sensibilisieren.
Im Fokus der Veranstaltung soll die zentrale Frage stehen, wie Bürger, Kommune und gesellschaftliche Institutionen die vielfältigen neuen Lebensformen der älteren Generation gemeinsam gestalten können. Vertreter aus Politik und Gesellschaft werden sich mit diesem Thema auseinander setzen.

Anmeldeschluss ist der 31. August 2013 mehr

7. Nov 2013
"Wenn Kinder pflegen"
ISS Fachtagung am 07.11.2013
Statistiken zufolge lebten in Deutschland im Jahr 2011 insgesamt 2,5 Mio. pflegebedürftige Menschen. Hiervon werden 268.672 Pflegebedürftige im Alter von 15 bis 60 Jahren zu rund 87 % zu Hause versorgt (Statistisches Bundesamt 2013: 5ff.). Vor allem dann, wenn die Erkrankten nicht von den Eltern, den Partnern oder anderen Familienmitgliedern gepflegt werden können, müssen häufig die Kinder/Jugendlichen die Pflege und Unterstützung übernehmen. Pflegende Kinder werden definiert als „Kinder unter 18 Jahren, deren Leben und Kindheit durch die Notwendigkeit, sich um einen kranken oder behinderten Angehörigen zu kümmern, berührt oder gar eingeschränkt ist“ (DEARDEN/ BECKER 1995 zit. nach METZING 2007: 23).

Laut Prävalenz-Berechnungen aus Großbritannien ist bei einer Übertragung der britischen Prävalenz (2,1 %) auf Deutschland von etwa 225.000 Kindern und Jugendlichen (Young Carers) auszugehen, die ein Elternteil oder beide pflegen. Dennoch sind pflegende Kinder eine Gruppe, die im öffentlichen Bewusstsein häufig nicht existiert und in der deutschen Forschung sowie Praxis nur marginal Berücksichtigung findet.

Diese Situation hat das ISS-Frankfurt a.M. veranlasst, am 07.11.2013 in Frankfurt a.M. eine Fachtagung zum Thema „Wenn Kinder pflegen…“ auszurichten. Frau Jun. Prof. Sabine Metzing aus Deutschland und Herr Mag. Dr. Martin Nagl-Cupal aus Österreich werden als referierende Experten aus der Forschung berichten. Am Nachmittag wird die Praxis beleuchtet.
Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Webseite.

www.iss-ffm.de/
Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG


HAGE - Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.
Wildunger Straße 6/6a
60487 Frankfurt
Telefon: 069-713 76 78-0
Fax: 069-713 76 78-11
E-Mail: redaktion@hage.de
Internet: www.hage.de