Landeskonferenz Gesund Bleiben 2015

4. Landeskonferenz Hessen
Mittwoch, 27.05.2015
Haus am Dom, Frankfurt am Main

Bewegter Alltag für mehr Gesundheit

Der Vogel fliegt, der Fisch schwimmt und der Mensch läuft: Letzteres galt zumindest noch für unsere Vorfahren, für die das Laufen (über-) lebenswichtig war. Heute hingegen sitzen wir die meiste Zeit des Tages und während unsere Vorfahren für ihr Essen auf die Jagd gehen mussten, beschränkt sich unsere Jagd heute lediglich auf den Weg zum Supermarkt der auch nicht selten mit dem Auto bestritten wird.
Diese Bewegungsarmut hat Folgen: Der Körper baut ab und gleichzeitig steigt das Risiko für chronische Erkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Auch die Wirkung von Bewegung auf die psychische Gesundheit ist unumstritten. Schon die Steigerung der Alltagsaktivität durch regelmäßiges gehen, Fahrrad fahren und Treppen steigen hat positive Effekte auf das körperliche und mentale Wohlbefinden.

Doch wie können die Menschen wieder in Bewegung gebracht werden? Antworten auf diese Frage soll die diesjährige Landeskonferenz geben. Weitere leitende Fragestellungen der Referate und Foren sind außerdem:

  • Welchen Einfluss hat Bewegung auf die physische und psychische Gesundheit?
  • Wie können Menschen zu mehr Bewegung motiviert werden?
  • Wie können Lebenswelten bewegungsförderlich gestaltet werden und somit die Alltagsbewegung gefördert werden?
  • Wie kann die bewegungsbezogene Gesundheitskompetenz gestärkt werden?

Um das Bewegungsverhalten in der Bevölkerung nachhaltig zu verbessern, müssen für die Bewegungsförderung alle Lebensbereiche berücksichtigt werden: Freizeit, Familie und Arbeit. Daher sind herzlich eingeladen: Akteurinnen und Akteure der kommunalen Gesundheitsförderung und Familienbildung, Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen, Sportvereinen und dem Städtebau, Führungskräfte, Personalverantwortliche, Betriebsrätinnen und Betriebsräte, Fachpersonen des betrieblichen Gesundheitsmanagements, Gesundheits-, Sport- und Ernährungswissenschaftler sowie alle Interessierte aus den Bereichen Gesundheit, Sport, Politik und Verwaltung.

Programm

09:30 Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Eröffnung und Grußworte

Dr. Stephan Hölz, Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Dr. Monika Köster, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Dieter Schulenberg, Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitserziehung e.V. (HAGE).

10:30 Einführung I

Aktiv für die Psyche

Dr. Dipl.-Psych. Viola Oertel-Knöchel, Johann Wolfgang Goethe – Universität, Frankfurt am Main

11:10 Bewegungspause

Bewegung zur Prävention chronischer Erkrankungen

Prof. Dr. Wilhelm Bloch, Deutsche Sporthochschule Köln, Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin

12:00 Mittagspause

13:00 Einführung II

Menschen in Bewegung bringen – eine Herausforderung für die Gesundheitsförderung!

Prof. Dr. Klaus Pfeifer, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Sportwissenschaft und Sport

14:00 Parallele Foren

Forum 1: Einen Betrieb in Bewegung bringen Gesundheit am Flughafen Frankfurt präventiv gestalten
Marc Uhmann, Fraport AG

Forum 2: Kommunen in Bewegung bringen
BIG – Bewegung als Investition in Gesundheit
Andrea Wolff, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Sportwissenschaft und Sport

Bike & Business
Norbert Sanden, ADFC Hessen e.V.

Forum 3: Familien in Bewegung bringen
Möglichkeiten der freizeitbezogenen Bewegungsförderung für Familien
Dr. phil. Harald Seehausen, Agentur für Innovation und Forschung Prack & Seehausen, Frankfurt am Main

Azubiprojekt „Gesund durchstarten“
Mark Nitschky, Gesundheitsarchitekten

15:00 Kaffeepause

15:30 Podiumsdiskussion

Wie kommt mehr Bewegung in den Alltag?
Welche Möglichkeiten gibt es in Freizeit und Betrieb?

Gäste:
Dr. Catharina Maulbecker-Armstrong, Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Dieter Schulenberg, HAGE e.V.
Dr. Frank Obst , Landessportbund Hessen e.V
Alfred Krieger, Psychotherapeutenkammer Hessen
Dr. Ben Michael Risch, Hessischer Städtetag

Moderation: Petra Diebold (Hessischer Rundfunk)

16:30 Ausblick und Ende der Veranstaltung

Tagesmoderation: Dr. Catharina Maulbecker-Armstrong, Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Christina Bauer, HAGE e.V.

Fotos: Mdennah – Fotolia.com, Marco2811 – Fotolia.com, Igor Mojzes – Fotolia.com