Nur ein Viertel aller deutschen Männer isst täglich Gemüse

Nur 23,9 Prozent der Männer nehmen täglich Gemüse zu sich, lautet das Ergebnis der Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell“ (GEDA) 2014/2015-EHIS. Dagegen essen 40,4 Prozent der Frauen täglich Gemüse. Mit steigendem Alter nimmt der Anteil auch bei Männern zu; in der Altersgruppe ab 65 Jahre verzehrt mehr als ein Drittel der Männer täglich Gemüse.
Gemüse gehört zu einer gesunden Ernährung und der tägliche Konsum hilft, verschiedenen chronischen Krankheiten vorzubeugen. Unter anderem kann eine Ernährung mit hohem Gemüse- und Obstanteil das Risiko für koronare Herzkrankheit, Hypertonie und Schlaganfall vermindern beziehungsweise deren Verlauf positiv beeinflussen.

Quelle: Mitteilung der BZgA, www.maennergesundheitsportal.de
Zur Studie beim Robert-Koch-Institut