Dokumentation zum Expertenworkshop

„Kommunale Kooperationen zur Gesundheitsförderung nach Inkrafttreten des Präventionsgesetzes“

Welche Chancen und Möglichkeiten sich nach Inkrafttreten des Präventionsgesetzes für das kommunale Handeln ergeben, war Thema des Expertenworkshops „Kommunale Kooperationen zur Gesundheitsförderung nach Inkrafttreten des Präventionsgesetzes“ zu dem die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), der Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit, der Gesundheitsausschuss des Deutschen Städtetages und die Stadt Kassel am 28. September 2016 eingeladen haben.

Teilnehmende waren Expertinnen und Experten aus der kommunalen Begleitung, insbesondere Vertreter/innen aus Kommunen und der GKV. Außerdem gehörten zum Teilnehmerkreis die Kolleginnen und Kollegen im Kooperationsverbund: des Steuerungskreises, des beratenden Arbeitskreises, der Unterarbeitsgruppe zum kommunalen Partnerprozess und die Koordinator/innen Gesundheitliche Chancengleichheit.

Konkrete Schritte, um zu einer strukturierten und nachhaltigen Zusammenarbeit in den Kommunen unter den Bedingungen des Präventionsgesetzes zu kommen, konnten auf diesem Workshop vorgestellt und diskutiert werden.

Die Ergebnisse des Workshops sind in der unter stehenden Dokumentation zusammengefasst. Sie finden hier Einzelschritte, aber auch erfolgsversprechende Gesamtkonzepte.