Abschied - Mit Kindern über Leben und Sterben nachdenken

UH Abschied 2016

Die aktualisierte Unterrichtshilfe "Abschied - Mit Kindern über Leben und Sterben nachdenken" ist da (August 2016)

Ist Abschiednehmen durch Sterben und Tod ein Thema für Kinder? Durchaus. Kinder erleben viele Abschiede. Sie begegnen Sterben, Tod und Trauer im Alltag: der Tod eines Haustieres, das Verwelken einer Pflanze, Unfälle mit tödlichem Ausgang, Tod von Großeltern, aber auch von Kindern aus der Klasse, Krankheit in der Nachbarschaft oder auch im Fernsehen in Filmen und Nachrichten. Wir Erwachsene möchten sie vor schmerzlichen Erfahrungen bewahren. Es ist aber wichtig, dass Kinder auf ihre Weise begreifen, dass zum Leben auch der Tod gehört. Rituale, ehrliche Anteilnahme, Gespräche über Vorstellungen und Befürchtungen werden als Trost erlebt.

Im Jahr 2003 hat sich die HAGE e. V. mit dem Thema „Abschiednehmen – mit Kindern über Leben und Sterben nachdenken“ beschäftigt und eine Unterrichtshilfe veröffentlicht. Immer wieder wurde diese bei der HAGE e. V. nachgefragt. Inzwischen ist die 1. Auflage vergriffen. Darum haben wir uns entschlossen, diese 2., leicht überarbeitete, neugestaltete Auflage herauszugeben. Gerade auch, weil wir viele positive Rückmeldungen zur Unterrichtshilfe erhalten haben. Wir danken an dieser Stelle herzlich dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, das diese 2. Auflage finanziell ermöglicht hat.

Ziel der Unterrichtshilfe der HAGE e. V. ist es, mit Kindern über Leben und Sterben nachzudenken, sowohl in Form eines geplanten Projektes als auch in akuten Situationen, indem einzelne Arbeitsblätter genutzt werden können. Die Arbeitsblätter sind ein Fundus an Texten, Bildern und Aufgaben. Sie ermöglichen Schülern, das Leben mit seinen Stationen zu betrachten, sich mit verschiedenen Verlustsituationen auseinander zu setzen und sich in trauernde Menschen einzufühlen.

Die Unterrichtshilfe richtet sich in erster Linie an Lehrerinnen und Lehrer in der Grundschule. Sie kann in jeweils angepasster Form aber auch von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Kindergärten, Familienzentren, in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen, in Krankenhäusern oder in der Hospiz- und Palliativarbeit genutzt werden. Überall dort, wo Kinder dem Sterben und dem Tod begegnen. Die Unterrichtshilfe wurde in der Vergangenheit von den Ehrenamtlichen in der Hospiz- und Palliativarbeit genutzt, von Notfallseelsorgern, Pfarrern, Therapeuten, Großeltern, Eltern, Nachbarn und Angehörigen, die mit Kindern über Leben und Sterben nachdenken wollten. Wir wünschen allen Nutzern die notwendige Offenheit, auf die Fragen der Kinder zum Leben und Sterben einzugehen.

Titel der Arbeitsblätter der Unterrichtshilfe “Abschied”
Nr. 1 Abschied und Wiedersehen
Nr. 2 Lebenswege
Nr. 3 Alles Lebendige stirbt irgendwann
Nr. 4 Die Hyazinthe
Nr. 5 Bobby ist überfahren worden
Nr. 6 Hat Opa einen Anzug an?
Nr. 7 Max, mein Bruder
Nr. 8 Meine liebe Mama
Nr. 9 Leb wohl, lieber Dachs!
Nr. 10 Wohin gehen die Toten?

Die Handreichung kann kostenfrei über die HAGE bestellt werden.

Bitte senden Sie eine E-Mail mit der gewünschten Anzahl und Ihrer Adresse an:
simone.kuehn@hage.de