"Bestandsaufnahme zur Hospizarbeit in Hessen 2008 -
Ambulante und stationäre Sterbebegleitung in Hessen"

hrsg. von der HAGE e.V., Arbeitsbereich KASA

Immer wieder wird KASA zu aktuellen Zahlen und Entwicklungen der hessischen Hospizarbeit angefragt. Um den Bedarf an aktuellen Daten nachkommen zu können, entstand die Idee, eine umfassende hessenweite Befragung durchzuführen.

Um Daten eines gesamten Kalenderjahres erheben zu können, wurde die Befragung im Januar 2008 durchgeführt. Der vorliegende Bericht gibt einen Überblick über aktuelle Strukturen der ambulanten und stationären hospizlichen Einrichtungen im Jahr 2007. Er thematisiert die Rolle der Trauerbegleitung in der Hospizarbeit, Fragen des Informations- und Unterstützungsbedarfs und die Situation der Kooperation und Netzwerkstruktur zur Begleitung und Versorgung sterbender Menschen und ihrer Angehörigen.

Finanziell ermöglicht wurde die Durchführung der Befragung durch das Hessische Sozialministerium. Herzlich danken wir für diese Unterstützung. Unser Dank gilt ebenfalls Dr. Wiltrud Merz, die im Auftrag der HAGE, Arbeitsbereich KASA, die Entwicklung des Befragungsinstrumentes, den Pretest und die Befragung durchgeführt sowie die Ergebnisse ausgewertet hat.

Im Besonderen danken wir allen ambulanten und stationären hospizlichen Einrichtungen und palliativen Versorgungsnetzen, die sich an der Befragung beteiligt und uns Informationen zur Verfügung gestellt haben, sehr herzlich für ihre Unterstützung. Wir hoffen, dass wir auf der Grundlage der Ergebnisse, Impulse und Wünsche aufgreifen und in die aktuelle Diskussion zur Entwicklung der hospizlichen und palliativen Begleitung und Versorgung sterbender Menschen und ihrer Angehörigen einbringen können.

Projektlaufzeit: Dezember 2007 bis März 2008