Vorankündigung

16. Fachtagung "Leben und Sterben"

“Ethisches Handeln und mitmenschlicher Umgang” steht im Fokus der 16. Fachtagung “Leben und Sterben“ am Mittwoch, 5. November 2014.

Als Referent am Vormittag konnte PD Alfred Simon, Leiter der Geschäftsstelle der Akademie für Ethik in der Medizin, Göttingen,gewonnen werden. Er wird Denkanstöße zum ethischen Handeln in unserer Gesellschaft geben. Beispiele aus der Praxis setzen am Nachmittag Impulse an die Hospiz- und Palliativbewegung. Dabei stehen mögliche neue Tätigkeitsfelder wie beispielsweise Sterbebegleitung bei Strafgefangenen im Fokus.

Geplant ist ebenfalls, dass das aktualisierte Konzept „Verbesserung der Sterbebegleitung der hessischen Landesregierung“ vorgestellt wird. Dieses gibt sowohl einen Überblick über den bisher erreichten Stand der Begleitung sterbender Menschen in Hessen als auch über Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der Sterbebegleitung.

Eingeladen zur Fachtagung sind alle, die sterbende Menschen und ihre Angehörigen begleiten, durch die ambulante oder stationäre Hospiz- und Palliativarbeit sowie alle im Krankenhaus, in Pflegediensten und Altenpflegeheimen, in der hausärztlichen Praxis, der Sozialarbeit oder der Seelsorge Tätigen. Genauso richtet sich die Tagung an Entscheidungsträger und Verantwortliche aus Politik, Kirchen und Wohlfahrtsverbänden sowie an alle interessierten Frauen und Männer.

Veranstalter:
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration in Zusammenarbeit mit der HAGE e. V.

Veranstaltungsort:
Fortbildungszentrum der Landesärztekammer Hessen, Bad Nauheim

Weitere Informationen zum Programm finden Sie rechtzeitig hier oder erhalten diese über unseren Newsletter.