Befähigungskurs im Bundesprojekt "Hospiz macht Schule"

Hospiz macht Schule

am 3. und 4.11.2017 in Wetzlar

Seit mehr als 10 Jahren arbeiten viele Hospizdienste in Deutschland mit dem Bundesprojekt „Hospiz macht Schule“ in den Grundschulen ihrer jeweiligen Region. Anhand eines an der Bundes-Hospiz-Akademie gGmbH seit 2008 bundesweit einheitlich entwickelten Ausbildungsstandards bereiten sich die für ein Schulteam benötigten 5 – 6 Ehrenamtlichen
der Hospizvereine und -einrichtungen zur Durchführung dieses Projektes vor. Voraussetzung dazu ist, dass die Ehrenamtlichen in ihre regionale Hospizbewegung integriert sind und einen Befähigungskurs zur ehrenamtlichen Sterbebegleitung oder eine Palliative-Care-Ausbildung bzw. eine Trauerbegleitausbildung erfolgreich absolviert haben.

Ist die Projektarbeit mit „Hospiz macht Schule“ in den Grundschulen einmal in Gang gekommen, so breitet sie sich in der Regel aus. Das Projekt ist ein Ehrenamtsprojekt und soll nicht Dienstleistung in Schulen werden. Gerade in ländlichen Gegenden arbeiten schon viele „kleinere“ Hospizdienste mit dem Projekt in Schulen, wenn sie sich für diese Schularbeit in ihrer Region zusammenschließen. Die Hospizbewegung wirkt so auf der Grundlage der Hospizidee intensiv im Feld der kulturellen Bildung gemeinsam mit den Schulen, den Eltern und nicht zuletzt den Kindern.

Befähigungskurs in Hessen

Gemeinsam mit der Bundes-Hospiz-Akademie gGmbH bietet die HAGE – Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. / Arbeitsbereich KASA am 03. und 04.11.2017 einen zentralen Befähigungskurs für Hessen in der Hospiz- und Palliativakademie Mittelhessen in Wetzlar an.

Kos­ten: 165,00 Eu­ro (zzgl. Fahrt­kos­ten­an­teil/ oh­ne Über­nach­tung)

A N M E L D U N G unter:
www.bundes-hospiz-akademie.de

Alle weiteren Informationen zum Projekt erhalten Sie über die Projektkoordination:

Bundes-Hospiz-Akademie gGmbH
Auer Schulstr. 17, 42103 Wuppertal

Tel. 0202/ 94673330; Fax 0202/ 94673311

Mail: info@hospizmachtschule.de

über die Projekthotline: 0151/ 55 79 81 57

oder auch über die Websites:
www.hospizmachtschule.de