Gesund Bleiben_Slider

Gesund Bleiben - Mitten im Leben

Im Arbeitsbereich „Gesund bleiben – Mitten im Leben“ werden Anregungen für die Gesundheitsförderung und Prävention in der mittleren Lebensphase gegeben. Zentrale Aufgaben sind die Unterstützung und Beratung hessischer Institutionen zur Umsetzung gesundheitsförderlicher Maßnahmen sowie die Förderung der Netzwerkbildung in diesem Feld.

Aufgrund der langen Phase des Erwachsenseins ist die Lebens- und Gesundheitssituation der Menschen in der mittleren Lebensphase sehr heterogen. Der Eintritt in das Berufsleben, die sogenannte „Rush hour des Lebens“ und der Berufsaustritt sind mit unterschiedlichsten Anforderungen an die Personen dieser Lebensphase verbunden, die sich positiv wie negativ auf die Gesundheit auswirken können.
Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention sollten daher auf die unterschiedlichen Lebenslagen der Menschen im mittleren Lebensalter abzielen. Es gilt zum einen die Menschen zu befähigen, sich selbstbestimmt um Ihre Gesundheit zu kümmern und zum anderen darum Lebenswelten zu schaffen, in denen die gesündere Wahl die leichtere Wahl ist. Eine wichtige Lebenswelt für Menschen dieser Lebensphase ist das betriebliche Setting. Betriebe ermöglichen den Zugang zu Zielgruppen, die mit Maßnahmen der Gesundheitsförderung sonst nur schwer erreicht werden.
Die Aktivitäten in der Lebensphase „Gesund Bleiben Mitten im Leben“ zielen daher auf

  • die Stärkung der Gesundheitsressourcen und die Förderung der Lebens- und Gesundheitskompetenz im betrieblichen Setting,
  • die Gestaltung gesundheitsförderlicher Lebenswelten und
  • das Vorbeugen von Krankheiten.