5. LG gesund Altern

5. Landeskonferenz Hessen Gesund Altern

Förderung und Erhalt von Gesundheit - Altersübergänge gemeinsam gestalten

Die diesjährige Landeskonferenz Gesund Altern mit dem Thema „Förderung und Erhalt von Gesundheit – Altersübergänge gemeinsam gestalten“ fokussierte den Übergang von Erwerbstätigkeit in die Rente als Anknüpfungspunkt von Gesundheitsförderung und Prävention.

Jede Lebensphase ist von Übergängen gekennzeichnet, die vielfach gravierende Veränderungen der Lebenssituation mit Chancen und Risiken bedeuten. Doch mit welchen Herausforderungen ist diese Lebensphase des Alters verbunden und wie können diese Veränderungen bewältigt werden?

Das Spektrum der Veranstaltung ging von zielgruppenorientierter (Übergangs-)beratung durch Multiplikator/innen im Betrieb bis hin zu Vernetzungsmöglichkeiten auf kommunaler Ebene.

Programmpunkte waren:

  • Berufsende – was dann?
    Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Lehr, Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) e.V.
  • Zielgruppenorientierte Übergangsberatung
    Gerd Schierenbeck, Bundesverband Initiative 50Plus
  • Ein offener Dialog mit Prof. Dr. Johannes Pantel und Wolfgang Prosinger zu der Frage „Neu werden durch Altersübergänge?“

Folgende Fachforen fanden parallel statt:

  • Forum 1: Gute Praxis für „Beruf und Pflege vereinbaren – die hessische Initiative“
    Yvonne Velten, Taunus Sparkasse, Bad Homburg
  • Forum 2: Gestaltung der Übergangsphase zwischen Arbeit und Ruhestand, Christian Adams, ZWAR e.V., Dortmund
  • Forum 3: UNABHÄNGIG IM ALTER – Suchtprobleme sind lösbar, Wolfgang Schmidt-Rosengarten, Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS), Frankfurt am Main
  • Forum 4: Kommunale „Präventionsketten“ zur Gesundheitsförderung bei älteren Menschen, Stefan Bräunling, Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit, Berlin

Herzlich eingeladen waren Expertinnen und Experten aus den Bereichen Senioren, Personal, Gesundheit, Selbsthilfe, Soziales und Bildung, Beschäftige aus kommunalen und landesweiten Institutionen, bürgerschaftliches Engagement sowie Interessierte aus Politik und Verwaltung.

Die Veranstaltung fand als Satellitenveranstaltung zum 11. Deutschen Seniorentag in Kooperation des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration mit der Bundezentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Rahmen des BZgA-Programms „Gesund und aktiv älter werden“ statt.

Veranstaltungsdatum: 01. Juli 2015 (10:00-17:00 Uhr)
Veranstaltungsort: Haus am Dom, Frankfurt am Main
Veranstalter: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Teilnahmegebühr: 30,- Euro

Foto: ©contrastwerkstatt/ Fotolia.com