2. Landeskonferenz Hessen - Gesund Altern

Altersbilder im Wandel

Förderung und Erhalt von Lebensqualität

Die Förderung von Gesundheit und der Erhalt von Lebensqualität haben in einer “Gesellschaft des lebenslangen Lernens” eine Schlüsselbedeutung. Die Herausforderung hierbei ist, gute Rahmenbedingungen für ein möglichst aktives, eigenständiges und selbstbestimmtes Lebens im Alter zu schaffen.
Mit der Konferenz wurde der Gedanke aufgegriffen, dass es nicht nur darum geht, länger zu leben, sondern dem Leben mehr Qualität zu geben. Auf welche Art und Weise biografische Qualität gelebt werden kann, wurde mit dem Blick auf die vielfältigen Altersbilder auf der 2. Landeskonferenz Hessen von engagierten Referentinnen und Referenten vorgestellt. Ein Leben in guter Lebensqualität setzt neben dem allgemeinen gesundheitlichen Wohlbefinden unter anderem physische, psychische und kognitive Fähigkeiten voraus. Wichtig sind alltagspraktische Kompetenzen und ein soziales Miteinander.

Die Konferenz sollte dazu beitragen das gesellschaftliche Bewusstsein für die Bedürfnisse, Belange und Potenziale älterer Menschen zu schärfen. Sie sollte einen Anstoß unter Berücksichtigung verschiedenster Altersbilder für die Entwicklung neuer Handlungskonzepte geben.

_Bild: © somenski-fotolia.com